Sei zufrieden mit dem was du hast

25. November 10Uhr

Hier ist vorallem gemeint, dass man sich keiner hinterhältigen Machenschaften bedienen soll, um an den Besitz eines anderen zu kommen. Wer in Gott wurzelt, ist sich selber genug und braucht nicht beidbesessen und missgünstig auf Andere schauen. Mit gemeint ist damit aber auch die planvolle Zerstörung einer sozialen Gemeinschaft, für die das Haus steht.

2. Mose 20,17

Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

Zum Nachhören

Sie zufrieden mit dem was du hast - Lukas Hauser